Werbeanzeigen
AIRLINES EMIRATES TOP STORIES

GEBUCHT: NEUE EMIRATES FIRST CLASS

Mitte November hat Emirates sein neues First Class Produkt vorgestellt. Anfänglich wird diese jedoch nur an Bord neu ausgelieferter Boeing 777-300er vorhanden sein. Aktuell gibt es hiervon nur 3 Flugzeuge (A6-EQH, A6-EQI & A6-EQJ) und nach Plan von Emirates werden auch bis 2019 nur 9 solcher Flugzeuge in die Flotte integriert werden. Die neuen First Class „Zimmer“ kommen also zunächst nur auf sehr wenigen Strecken zum Einsatz.

Ihr Debüt feierte die neue First Class schließlich am 1. Dezember 2017 auf den Flügen EK183/184 zwischen Dubai und Brüssel, sowie EK83/84 von Dubai nach Genf und zurück. Mittlerweile wird auch der zweite tägliche Flug zwischen Dubai und Genf (EK89/90) mit einer neu ausgestatteten Boeing 777 bedient. Im Juni 2018 soll die, zu diesem Zeitpunkt neu aufgenommene, Strecke zwischen Dubai und London Stansted ebenfalls die neue First Class erhalten.

DETAILS ZUR NEUEN FIRST CLASS

Die überarbeitete Kabine ist in einem 1-1-1 Layout aufgebaut, was die Kabinenkapazität zur vorherigen First Class um zwei Sitze reduziert, den Passagierkomfort jedoch deutlich erhöht. Alle Suiten verfügen über Schiebetüren, welche vom Boden bis zur Decke reichen und somit das Gefühl einer kleinen privaten Kabine erzeugen. Das Farb- und Materialdesign wurde von der Mercedes Benz S-Klasse inspiriert.

Hier noch ein paar der (genialen) Features der neuen First Class:

  • Neue Farbpalette, bestehend aus grau, creme und champagner Tönen.
  • Die Innenliegenden Suiten (1E, 2F) verfügen über sogenannte virtuelle Fenster, die das Geschehen um das Flugzeug herum darstellen.
  • Der Sitz lässt sich in eine von der NASA inspirierte Zero-Gravity Position bringen.
  • Die Suiten verfügen über eine Videoanruf Funktion, um mit der Crew in Kontakt zu treten.
  • Fenster-Suiten sind mit Ferngläsern ausgestattet.
  • Jede Suite hat einen 32 Zoll Bildschirm und Passagiere erhalten zur Nutzung des IFE Bowers & Wilkins Noise-Cancelling Kopfhörer.

Ich denke, diese Werbebilder von Emirates sprechen für sich…

Wenn ihr euch das ganze kompakt in einem Video anschauen wollt, findet ihr hier einen Link zu dem offiziellen Werbeclip von Emirates:

Viele beschreiben das neue Emirates Produkt als GameChanger und richtigungsweisend für die Luftfahrtindustrie. Für mich stand also fest, ich muss sie testen!

DIE BUCHUNG

Da sich die Strecken, welche Emirates mit der neuen First Class bedient, zum Glück halbwegs in der Nähe befinden, konnte ich einen kleinen 24 Stunden Trip um den First Class Flug planen. Jedoch galt es zunächst, sich zwischen den Strecken nach Brüssel und Genf zu entscheiden. Da Emirates das auf den Flügen nach Brüssel eingesetzte Flugzeug in den letzten Tagen häufiger Last Minute wechselte und die Strecke mit dem alten First Class Produkt bediente, entscheid ich mich für eine Flug mit EK89 von Dubai nach Genf. Um mir die Zeit für die Anreise nach Genf zu sparen, plante ich den Trip von meiner Homebase Frankfurt aus.

Es geht also zuerst mit EK48 um 20:30 Uhr nach Dubai, um dort pünktlich um 8:40 Uhr den Weiterflug nach Genf zu erwischen. Von Genf geht es dann am Nachmittag mit Swiss via Zürich wieder zurück nach Frankfurt. Der kleine „Umweg“ über Zürich kam durch eine nicht vorhandene Award-Availability zwischen Genf und Frankfurt zustande – also habe ich einfach die günstigste Verbindung rausgesucht. Positiv hierbei ist, dass ich mir während meinem Zwischenstopp noch die relativ neue Senator Lounge bei den E-Gates in Zürich anschauen kann.

map

AUSBLICK

Emirates hat bei der Überarbeitung der Boeing 777 First Class hevorragende Arbeit geleistet und ich freue mich jetzt schon sehr darauf, die neue Emirates First Class ausprobieren zu können. Die von Emirates veröffentlichten Bilder sehen in jedem Fall sehr vielversprechend und einladend aus.

Schaut bald wieder vorbei für meine TripReports…

Werbeanzeigen

0 Kommentare zu “GEBUCHT: NEUE EMIRATES FIRST CLASS

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: