Werbeanzeigen
EMIRATES LOUNGES REVIEW TOP STORIES

REVIEW: EMIRATES LOUNGE FRANKFURT

Bevor es für mich mit dem A380 nach Dubai ging, um von dort dann die Neue First Class an Bord der Emirates Boeing 777-300ER nach Genf zu testen, besuchte ich zunächst die Emirates Lounge in Frankfurt.

BESTANDTEILE DIESES TRIPREPORTS

  • GEBUCHT: NEUE EMIRATES FIRST CLASS
  • EMIRATES LOUNGE FRANKFURT (Dieser Beitrag)
  • EMIRATES FIRST CLASS FRANKFURT-DUBAI
  • EMIRATES FIRST CLASS LOUNGE DUBAI A-GATES
  • EMIRATES NEUE FIRST CLASS DUBAI-GENF
  • SWISS SENATOR LOUNGE GENF
  • SWISS BUSINESS CLASS GENF-ZÜRICH-FRANKFURT
  • SWISS SENATOR LOUNGE ZÜRICH E-GATES

Bevor es für mich mit dem A380 nach Dubai ging, um von dort dann die Neue First Class an Bord der Emirates Boeing 777-300ER nach Genf zu testen, besuchte ich zunächst die Emirates Lounge in Frankfurt. Die Lounge befindet sich im Terminal 2 im Bereich E hinter der Passkontrolle. In diesem Bereich finden auch die Flüge nach Dubai statt.

Die Lounge teilen sich sowohl First als auch Business Class Passagiere und Emirates Skywards Platinum und Gold Statusmitglieder.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_6b69
Emirates Lounge Frankfurt – Eingang

Beim betreten der Lounge wurde ich zunächst durch die freundlichen Empfangsmitarbeiter begrüßt und mir wurde eine kurze Erklärung der Lokalitäten angeboten. Da ich schon öfter dort zu Gast war, lehnte ich dankend ab und machte es mir gleich in einem der beigen Ledersessel bequem.

AUSSTATTUNG

Die Lounge verfügt über ca. 120 Sitzplätze, die sich in einen Essensbereich mit Tischen und Stühlen sowie diverse Loungemöbel aufteilen. Leider bietet die Lounge keinen oder nur einen begrenzt interessanten Ausblick, da sie sich im rückwärtigen Gebäudeteil befindet. Die Möbel sehen, trotz ihres wohl schon fortgeschrittenen Alters, immer noch gut aus. Über die Farbgebung lässt sich jedoch streiten. Hier könnte Emirates, wie in anderen Lounges bereits geschehen, etwas modernisieren und dem neuen Farbschema anpassen.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_6b7d

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_6b76

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_6b6d
Emirates Lounge Frankfurt – Sitzbereich

Für Reisende, die noch vor dem Abflug konzentriert arbeiten möchten, steht ein Business Center mit 8 Arbeitsplätzen zur Verfügung.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_6b56
Emirates Lounge Frankfurt – Businesscenter

Wenn jemand das Bedürfnis verspürt vor der Reise noch zu duschen, ist auch das in der Lounge möglich. Den Waschräumen angegliedert ist jeweils eine Dusche mit Toilette und Waschbecken, die nach jedem Gast ordentlich gereinigt werden.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_6b48
Emirates Lounge Frankfurt – WC/Dusche

SPEISEN UND SERVICE

Im Speisebereich befindet sich ebenfalls das Buffet. Es gibt sowohl die Auswahl zwischen kalten Gerichten (bspw. diverse Salate) als auch warmem Essen (bspw. Thai Curry, Nudeln, Steak & verschiedenes Gemüse). Auch Dessert stand in Form von Kuchen, Obst und Crème Brûlée zum Verzehr bereit. Für den Durst gibt es neben Säften, Sofdrinks, Kaffee und Wasser auch ein reichhaltiges Angebot an Spirituosen, verschiedenen Weinen und Biersorten.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_6bcfUNADJUSTEDNONRAW_thumb_6ba5UNADJUSTEDNONRAW_thumb_6b8c

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_6b89
Emirates Lounge Frankfurt – Buffet

Der Service in der Lounge war einwandfrei. Das Buffet wurde permanent auf die Vollständigkeit des Angebots geprüft. Auch leere Teller und Gläser wurden innerhalb weniger Augenblicke weggeräumt.

EMIRATES LOUNGE FRANKFURT – FAZIT

Die Emirates Lounge in Frankfurt ist ein schöner Ort, um bequem in die Reise zu starten. Das Essen ist einwandfrei und auch am gebotenen Service gibt es nichts auszusetzen. Ich besuche die Lounge immer wieder gern, auch wenn mal über eine Renovierung nachgedacht werden könnte.

Werbeanzeigen

0 Kommentare zu “REVIEW: EMIRATES LOUNGE FRANKFURT

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: