Werbeanzeigen
EMIRATES LOUNGES REVIEW TOP STORIES

REVIEW: EMIRATES FIRST CLASS LOUNGE DUBAI A-GATES

Bericht über meinen Besuch der Emirates First Class Lounge in Dubai (A-Gates)...

BESTANDTEILE DIESES TRIP REPORTS

Da mein A380 Flug aus Frankfurt im Terminal A des Dubai International Airport ankam und ich noch knapp 3 Stunden Zeit bis zu meinem Weiterflug nach Genf hatte, habe ich die Emirates Lounge im Terminal A besucht. Bis dahin kannte ich nur die Business und First Class Lounges im Terminal B sowie die Business Lounge bei A.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_6bf2.jpg

Nach der Transit Security machte ich mich also auf den Weg zur Lounge, die sich über die gesamte Länge des Terminal A erstreckt. Dieses Terminal wurde von Emirates speziell für den A380 konzipiert und gilt somit als das einzige reine A380 Terminal der Welt (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Nach 10 Min Fußweg dort angekommen, stand ich vor dem immensen Eingangsbereich mit knapp 10 Empfangstresen, an dem freundliche Emirates Mitarbeiterinnen auf ankommende Gäste warteten.

IMG_3139
Emirates First Class Lounge A – Eingang

Nach erfolgreichem Ticket Scan ging man an dem Tresen vorbei in die eigentliche Lounge hinein. Doch wo genau war jetzt die besagte First Class Lounge?! Zunächst steht man nämlich sowohl rechts als auch links des Eingangs in einem eigenen Duty Free Bereich, in dem alles erworben werden kann, was das Herz begehrt.

IMG_3149
Emirates First Class Lounge A – Duty Free

Hat man diesen hinter sich gelassen, erstrecken sich jede Menge Sitzgelegenheiten entlang der gesamten Lounge.

IMG_3150
Emirates First Class Lounge A – Sitzbereich

Da first Class Passagiere hier direkt aus der Lounge ihr Flugzeug boarden können, hat zusätzlich jedes Gate innerhalb der Lounge einen eigenen Wartebereich mit kleinem Buffet und bequemen Sitzmöbeln.

IMG_3153

IMG_3159
Emirates First Class Lounge A – Gatebereich

Vom Stil her hat Emirates an dieser Stelle gute Arbeit geleistet. Die Mischung aus beige, braun und Grautönen in Verbindung mit Holz- und Steinelementen und einem farblich abgestimmten Teppich wirkt hochwertig und einladend. Auch die gut designten und bequemen Möbel passen nicht nur sehr gut zur Airline, sondern sehen auch wesentlich besser aus als die Ausstattung in manchen Lounges außerhalb von Dubai.

Jeweils an den gegenüberliegenden Enden der Lounge befindet sich ein Restaurant in dem man sowohl Á-la-carte essen als auch sich an den leckeren Speisen am Buffet bedienen kann.

IMG_3164

IMG_3170
Emirates First Class Lounge A – Restaurant

Die Auswahl reicht von Eierspeisen zum Frühstück, über Sushi bis hin zum Sandwich, Burger, Steak oder Garnelen. Hierbei ist zu erwähnen, dass man jedes Gericht auf der Speisekarte zu jeder Tag- und Nachtzeit bestellen kann. Möchte man nicht im Restaurantbereich Plätze haben, wird man auch an jedem anderen Platz innerhalb der Lounge mit Getränken und Essen bedient.

Die Lounge verfügt auch über einen separaten Ruhebereich, in dem man bei längerem Aufenthalt etwas schlafen kann.

Auch für die Raucher ist Sorge getragen, da es eine eigene Cigar Lounge gibt.

IMG_3176
Emirates First Class Lounge A – Raucherlounge

Die Lounge hält auch ein Business Center mit kleinen Besprechungsräumen und Computern bereit, wenn man mal ungestört arbeiten will.

Möchte ein Gast während seinem Aufenthalt duschen, besteht auch hier die Möglichkeit.

Das Timeless Spa, das sich im Terminal B noch in der Lounge direkt befindet, wurde in der neuen First Class Lounge ausgegliedert. Der Eingang befindet sich jetzt links vom eigentlichen Lounge-Eingang.

IMG_3194
Emirates First Class Lounge A – Timeless Spa

EMIRATES FIRST CLASS LOUNGE DUBAI – FAZIT

Die First Class Lounge im Terminal A des Flughafens Dubai ist sehr gut. Sie ist so groß, dass man, abgesehen vom Restaurant, nur selten anderen Gästen begegnet. Klar könnte man jetzt sagen, dass sie für ihre Zwecke mehr als überdimensioniert ist, ich denke jedoch, dass es in dieser Form einfach zu dem Stil von Emirates passt. Was ein wenig zu wünschen übrig lies, war der Service im Restaurant. Das Servicepersonal schien etwas überfordert und hatte auch zunächst meine Bestellung vergessen.

Werbeanzeigen

0 Kommentare zu “REVIEW: EMIRATES FIRST CLASS LOUNGE DUBAI A-GATES

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: