Werbeanzeigen
LOUNGES QATAR AIRWAYS REVIEW TOP STORIES

AL MOURJAN BUSINESS LOUNGE DOHA – REVIEW

Nach der etwas verfrühten Ankunft aus London machte ich mich auf den Weg in Richtung Al Mourjan Lounge. Da die Qatar Mitarbeiterin in London nicht in der Lage war meine Bordkarte für den Rückflug auszustellen, erhoffte ich mir in der Lounge geholfen zu bekommen.

An der Lounge Rezeption wurde ich nach der Schilderung meines „Problems“ umgehend telefonisch für den Rückflug eingecheckt und meine Bordkarte wurde ausgedruckt. Verwirrte Blicke, dass ich direkt wieder dahin zurück fliege, wo ich her kam, inklusive 😉

LAGE & ZUGANG

Der Zugang zur Qatar Business Lounge befindet sich ziemlich in der Mitte des Terminals in der Nähe des großen goldenen Stoffbären.

%SctzJnCTN2DKx8RUwhHAw_thumb_15e3

Erreicht wird die Lounge über eine Rolltreppe, die in den oberen Stock des Gebäudes führt.

Am Ende der Rolltreppe befindet sich ein großer Rezeptionstresen. Geht man an diesem rechts oder links vorbei, steht man direkt in der wirklich großen Lounge. Die Lounge ist zwar nicht so weitläufig wie die Business Lounge von Emirates am Flugsteig A in Dubai, hat aber dennoch eine immense Größe.

Die Zugangsregeln für die Lounge sehen etwas anders aus als bei anderen Airlines. Offen steht die Lounge lediglich Qatar Gästen, die über ein Business Class Ticket verfügen oder einen entsprechenden Status im Qatar Airways Vielfliegerprogramm haben. Für andere Oneworld Statuskunden gibt es eine separate Lounge. Neu ist, dass Qatar seit Mitte letzten Jahres jedoch auch Zugänge für die Lounge verkauft. Der einmalige Besuch kostet umgerechnet ca. 150,-€.

AUSSTATTUNG

Wie bereits erwähnt, befindet ihr euch hinter der Rezeption direkt mitten in der Lounge; sie ist aufgebaut wie ein langer Schlauch. In der Mitte auf einer Empore befinden sich verschiedene Möbel zum Ausruhen. Von bequemen Sesseln, über Hocker bis hin zu Korbstühlen ist alles vorhanden.

Vom Eingang aus links gibt es ebenfalls Sessel, die nicht nur über eine Ablage und Stromanschluss verfügen, sondern zusätzlich hat jeder Platz ein fest montiertes Tablet, auf dem man seinen Flugstatus checken oder im Internet surfen kann.

In der Lounge verteilt befinden sich immer wieder Getränkestationen, an denen man sich Kaffee, Tee, Softdrinks und andere Getränke holen kann.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_163b

Weiter links an der Stirnseite der Lounge ist eines der beiden Restaurants untergebracht. Hier werden Sandwiches und andere kleine Gerichte serviert. Das Design mit den Hochtischen erinnert mich ein wenig an Vapiano.

Das zweite Restaurant bietet im ersten Stock auf der rechten Seite der Lounge ein großes Buffet mit verschiedensten Gerichten an. Mehr dazu in der nächsten Sektion Speisen & Service. Schön an diesem Restaurant finde ich, dass man über die ganze Lounge hinweg sehen kann, wenn man einen Platz an der Scheibe ergattert.

fN+UoYC+SIGRRKKmmOG%FQ_thumb_15ef

Auf der Rückseite der Lounge sind die verschiedenen Serviceeinrichtungen aufgereiht. Hier findet man die Toiletten, Duschen, das Business Center, einen Gebetsraum, einen PlayRoom für (größere) Kinder und einen Ruhebereich. Hier ein paar Bilder dazu:

Die Lounge verfügt trotz ihrer Größe über ein stabiles WLAN, das auf der gesamten Fläche nutzbar ist. Einfach in den WLAN Einstellungen das Netz „HIAQatar Complimentary“ auswählen, mit dem Buchungscode und dem Nachnamen einloggen und los gehts. Der Speedetest ergab einen stabilen Download von 2 MBit und einen Upload von 5MBit pro Sekunde. Nicht schlecht dafür, dass das Netzwerk allen Qatar Gästen zugänglich ist.

Bildschirmfoto 2018-05-13 um 05.51.42.png

SPREISEN & SERVICE

Als ich in der Lounge ankam, war es gerade recht voll (dennoch kein Sitzplatzmangel). Die meisten Qatar Airways Flüge am Morgen starten zwischen 7:00 und 8:00 Uhr Ortszeit. Dementsprechend viel Verkehr war auch in der Lounge. Es war jedoch zu keiner Zeit unordentlich in den Aufenthaltsbereichen. Überall waren Mitarbeiter, die freiwerdende Plätze umgehend säuberten.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_15f2

Mit der Zeit leerte sich die Lounge. Ich entschied mich für ein schnelles Frühstück im Restaurant und machte mich auf den Weg in den ersten Stock. Man kann einfach an einem der freien Tische Platz nehmen und sich etwas vom Buffet holen. Getränke bekommt man serviert.

Was sich zu meinem letzten Besuch vor knapp 2 Jahren geändert hat ist, dass man zum Frühstück keine Eierspeisen mehr bestellen kann. Es gibt lediglich Rührei und Omelett am Buffet. Damals konnte man auch beispielsweise Eggs Benedict ordern. Der Service an sich war dennoch sehr aufmerksam.

Im Anschluss habe ich ein wenig gearbeitet und vor dem Abflug nach London noch eine Dusche genossen.

Vor dem Verlassen der Lounge meldete sich bei mir dann noch ein kleines Hungergefühl. Also entschied ich mich, einen Abstecher in das zweite Restaurant der Lounge zu machen und ein Sandwich zu essen.

Das Sandwich war sehr gut und so konnte ich mich frisch gestärkt auf den Weg zum Gate zu meinem nächsten Suite Flug machen.

AVIATIONNOMAD – FAZIT

  • ERSTER EINDRUCK & ZUGANG
  • AUSTATTUNG
  • SPEISEN
  • SERVICE
Overall
3.75

ZUSAMMENFASSUNG

Der Mittlere Osten und seine Airlines sind durchaus für „höher, schneller, weiter“ bekannt. Die Al Mourjan Lounge in Doha macht hier keine Ausnahme. Ein schön gestalteter und ruhiger Ort um auf seinen Abflug zu warten. Im Gegensatz zu meinem letzten Besuch hat sich das Angebot jedoch in Doha ein wenig verschmälert. Leider sind die bestellbaren Eierspeise weggefallen und auch die Getränkeauswahl an den Selbsbedienungstheken wurde eingedampft. Dennoch handelt es sich hierbei um „meckern“ auf sehr hohem Niveau, denn die Lounge ist nach wie vor eine der besten Business Lounges die ich kenne und aufjedenfall ein Muss bei einem Zwischenstopp in Doha.


WEITERE BEITRÄGE DIESES TRIPREPORTS:

Werbeanzeigen

0 Kommentare zu “AL MOURJAN BUSINESS LOUNGE DOHA – REVIEW

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: